Friedrich-Bödecker-Kreis für Thüringen e.V. - FBK für Thüringen e.V. - Erfurt - fbk-thueringen.de
Friedrich-Bödecker-Kreis für Thüringen e.V.
Home > Autorinnen und Autoren > Matthias Biskupek

Matthias Biskupek

Schillerstraße 41
07407 Rudolstadt
Telefon: (03672) 422905
Telefax: (03672) 422905
E-Mail: m.biskupek@web.de

Biografisches

Geboren 1950 in Chemnitz. Wuchs in einer sächsischen Kleinstadt auf und lebt jetzt in Rudolstadt, Thüringen, und Berlin. Er arbeitete als Maschinenbauer, Ingenieur und Regieassistent, war Texter in einem Kabarett und Mitarbeiter verschiedener Zeitschriften. Seit 1984 ist er freier Schriftsteller. Er reiste längere Zeit nach Estland, aber auch nach Japan, England, in die Schweiz und die USA.

Bibliografie

In über dreißig Büchern sind Biskupeks Geschichten gesammelt. Er schrieb Reportagen, Hörspiele für Kinder, Features und eine Biografie über den bayerischen Humoristen Karl Valentin. Zudem gibt es von ihm die CD „Die Worttrompetengitarre oder Das hymnische Deutschland“ mit den Jazzern Joe Sachse und Uli Weber.

Zuletzt erschienen:

"Der Quotensachse", Roman, Gustav Kiepenheuer Verlag Leipzig, 1996.

"Die geborene Heimat", Spöttische Lobreden, hrsg. von Wulf Kirsten, Hain Verlag Rudolstadt & Jena, 1999.

"Wetterbericht", Humoresken mit 22 Illustrationen von Peter Gaymann, Gustav Kiepenheuer Verlag Leipzig, 2002.

"Was heißt eigentlich 'DDR'? Böhmische Dörfer in Deutsch & Geschichte", Eulenspiegel, Das Neue Berlin, 2003.

„Horrido, Genossen!“, Geschichten, Berlin, 2004

"Das kleine DDR-Lexikon", Piper, München, 2006.

"Streifzüge durch den Thüringer Kräutergarten", Faber & Faber, Leipzig, 2007.

"Lob des Kalauers und andere Für- und Widerreden", Essays aus zehn Jahren, Quartus Verlag, Bucha bei Jena, 2007.

"Eine moralische Anstalt", Roman mit richtigen Requisiten, letzten Vörhängen und Theaterblut, Eulenspiegel Verlag, Berlin, 2007.

"Das Glück des richtigen Geldes und weitere Schlaglichter aus zwei Jahrzehnten seit der Wende", Text-Bild-Band, Sutton Verlag, Erfurt 2009.

"Das Halsband der Königin" - Porzellangeschichten mit Kati Zorn, edition burgart Rudolstadt, 2010.

"Drei Bilder und viele Eier", "Geschichte für Wenka", (illustriert von Ulrike Hirsch), Anthologie "Paula in der Aula", Hrsg. FBK für Thüringen e.V., dorise-Verlag 2010.

"Rose Schwartz und die Folgen", Texte aus der Buchdruckzeit, Berlin 2012.

"Gefräßiger Wald", Anthologie "Bis bald im Wald", KLAK Verlag Berlin 2015.

"Der Rentnerlehrling - Meine 66 Lebensgeschichte, Halle 2015.

"Thüringer Stimmen", Porträts und Texte von 25 Autoren mit Fotografien von Harald Wenzel-Orf.  Mit dem Beitrag  "Land der herbstlichen Sanftheit". Herausgegeben von Jens-Fietje Dwars. Qartus-Verlag, Bucha bei Jena, 2016.



Themenangebot

Bei Schullesungen für 3. und 4. Klassen stellt Matthias Biskupek Geschichten zum Weiterspinnen vor und erzählt vom „Großen Wörter-Tohuwabohu“. Für Schüler ab 15 Jahren liest er aus seinen satirischen Büchern. Er hat z. B. eine Europasprache erfunden, erklärt, wie man „MAMA IM Fernsehen“ schreibt oder bringt den schwarzhumorigen „Fidschis Nachtgesang“. Er erzählt auch von seinen Reisen und hält auf Wunsch einen nicht ganz unwissen- schaftlichen Vortrag über Klippen der Zensur einst und jetzt. Dauer: 45 bis maximal 120 Minuten.

Homepage

matthias-biskupek.de




(Anmerkungen schreiben: Nur für registrierte Mitglieder möglich.)

Zurück